Im Blickpunkt: Demenz

Gemeinsam stark seit mehr als 10 Jahren

Ein Netzwerk für an Demenz erkrankte Menschen

Foto: ASB RV Mittelhessen

Der Ambulante Pflegedienst des Arbeiter-Samariter-Bund bietet seit mehr als 10 Jahren Entlastungsangebote für Familien, deren Angehörige an Demenz erkrankt sind, an. Zu diesem Anlass wollen wir mit zahlreichen Veranstaltungen auf das Thema Demenz und Entlastungsangebote in der Region aufmerksam machen. Gleichzeitig wollen wir unseren langjährigen Ehrenamtlichen Mitarbeiter danken und weitere Ehrenamtliche Mitarbeiter für unser Angebot gewinnen.

Die meisten Demenzerkrankte werden zu Hause betreut und gepflegt. Dies ist eine emotional und körperlich große Herausforderung und kann auf Dauer zur Belastung werden. Vierundzwanzig Stunden für den Betroffenen da zu sein, ihn zu begleiten und zu unterstützen erfordert viel Kraft. Dazu kommen die kleinen Abschiede, von Vielem was den Menschen ausgemacht hat. Der Betroffene selber findet sich oft in einem liebe- und verständnisvollem Umfeld gut aufgehoben. Auf Dauer machbar ist eine gute Versorgung nur durch ein stabiles Hilfenetz.

Mit den Betreuungsgruppen in Nidderau und Karben, der individuellen Betreuung zu Hause, dem Angehörigengesprächskreis, Schulungs- und Beratungsangebote, Hausnotruf, Menueservice, Hauswirtschaftliche Hilfe bis hin zur pflegerischen und medizinischen Versorgung bietet der Arbeiter-Samariter-Bund ein Teil des Hilfenetz.


 

Weitere Faltblätter und Flyer zum Thema zum Download: