Regionalverband Mittelhessen

Medieninformation (01/Breitenausbildung) - 03.01.2014

Jahresbilanz der ASB Breitenaus- bildung, Kostenlose Erste-Hilfe Lehrgänge

Ein erheblicher Umbruch prägte die Breitenausbildung des ASB Regional- verbandes Mittelhessen im Jahr 2013. Bereits im vorangegangenen Jahr 2012 hatten hauptamtliche Kräfte dieses Bereiches ihre Mitarbeit beendet oder aufgeben müssen. Das führte im Verband zu großen Herausfor- derungen für die Weiterführung des Lehrgangsangebotes.

Teilnehmer des Erste-Hilfe-Kurses erlernen die stabile Seitenlage. © ASB/Fulvio Zanettini

Durch den Einsatz von ehrenamtlichen Kräften und Honorarkräften konnte die Situation dennoch aufgefangen und zum Jahresende sogar zu einem bemerkenswerten Erfolg geführt werden. Der ASB Mittelhessen bildet an den drei eigenen Standorten Großkrotzenburg, Karben und Offenbach aus und bietet sein Lehrgangsangebot auch Gruppen, in Vereinen oder in Unternehmen an.

In 2013 wurden insgesamt 287 Lehrgänge mit 3.323 Teilnehmern verzeichnet. Dieses Ergebnis wurde von 24 aktiven Ausbildern erbracht, davon waren 11 Ausbilder überproportional aktiv.

Seit Oktober 2013 steht nun auch wieder eine Mitarbeiterin für die Koordination, Vor- und Nachbereitung der Lehrgänge fest zur Verfügung. Frau Bettina Zöll hat vor einigen Jahren beim ASB ein freiwilliges, soziales Jahr absolviert und ist seit dem im Sanitätsdienst und Rettungsdienst ehrenamtlich engagiert. Jetzt hat sie sich Ihren Wunsch erfüllt und arbeitet Vollzeit beim ASB mit. Bis dahin hatte ein Altsamariter – Dieter Dänner – den laufenden Betrieb aufrecht erhalten und mit Unterstützung einer weiteren Kraft neue Strukturen geschaffen. Er konnte auch zwei neue Ausbilder gewinnen. Diese haben nach dem Erlangen ihrer Lehrberechtigungen sehr zum guten Ergebnis beigetragen.

Nun schaut der ASB vorwärts auf das Jahr 2014. Das Lehrgangsangebot wurde um eine Lehrgangsart erweitert, die für alle interessant ist, denen ein zwei- oder eintägiger Lehrgang zu zeitaufwendig ist. Der Lehrgang unter der Bezeichnung -Erste-Hilfe-FreshUp- wurde schon vor vielen Jahren konzipiert, ist aber noch nie richtig umgesetzt worden. In vier Unterrichtseinheiten (3,5 Std. incl. Pause) werden die wichtigsten Maßnahmen zum Verhalten bei Notfallsituationen gelehrt und überwiegend auch geübt. Die Teilnehmerzahl sollte zwischen 6 und 10 Personen liegen. Der ASB bietet diesen Lehrgang an allen seinen Standorten an. Termine liegen entweder wochentags abends oder samstags vormittags. Gruppen können dies auch gerne in ihren eigenen Räumen, sofern ausreichend Platz vorhanden ist, durchführen lassen.

Genaue Termine für diese und für alle anderen Lehrgänge des ASB sind hier ersichtlich. Dort können sich die Teilnehmer auch direkt anmelden und detaillierte Informationen zu allen Kursen erhalten.

Der ASB Regionalverband Mittelhessen ist einer der mitgliedstärksten ASB Verbände in Deutschland. Den ca. 36.000 Mitgliedern der Region bietet der ASB Jahresgutscheine für die kostenlose Teilnahme an verschiedenen Lehrgängen an. Diese Gutscheine kann man über die Internetseite des ASB Bundesverbands ausdrucken. Es reicht aber auch, wenn ASB Mitglieder zu Lehrgangsbeginn ihren Mitgliedsausweis vorlegen. Kostenlose Kurse für Mitglieder sind:

  • Erste-Hlife-Lehrgang,  8 Doppelstunden (2 Tage)
  • Erste-Hilfe-bei Kindernotfällen,  4 Doppelstunden (1 Tag)
  • Erste-Hilfe-FreshUp,  2 Doppelstunden (1/2 Tag)

 

Durch dieses Angebot hofft der ASB noch mehr Teilnehmer für seine Lehrgänge gewinnen zu können. Jedermann hält das Thema Erste-Hilfe-Ausbildung für wichtig. Nur wenige nehmen sich jedoch freiwillig die Zeit zum Lernen der einfachen, oftmals aber lebensrettenden, Handgriffe.

Mit dem neuen EH-FreshUp Lehrgang hofft der ASB ein Angebot zu machen, das den Interessenten entgegen kommt. Der große „Bremser“ bei Hilfeleistungen in Notfallsituationen ist die Angst, etwas falsch zu machen. Diese Angst soll allen Kursteilnehmern genommen werden. Dazu gibt es in den Lehrgängen klare, eindeutige Aussagen. Damit bekommt jedermann mehr Sicherheit beim Handeln. Nur nichts tun ist falsch!

Für Rückfragen zu den Lehrgangsangeboten steht Frau Bettina Zöll gerne zur Verfügung. Sie ist unter der Telefonnummer 069 985444-695 und über das Kontaktformular erreichbar.

Übrigens sucht der ASB für die Breitenausbildung immer neue Mitarbeiter. Jedermann, junge Menschen, aber besonders auch Jungsenioren, die Interesse haben in diesem Tätigkeitsfeld mit zu wirken sind herzlich willkommen. Erste Hilfe Unterweisungen beginnen heute bereits im Kindergarten und in der Grundschule. Wer tagsüber Zeit hat und etwas Sinnvolles tun möchte, ist beim ASB, hier und auch für andere Tätigkeitsfelder, herzlich willkommen. Interessenten melden sich bitte ebenfalls bei Bettina Zöll.

 
Hier finden Sie die Medieninformation auch als Dateien zum Download: